Dienstag, 21. April 2015

Entschleunigen - Einladung zur Langsamkeit!

Heute habe ich einen Beitrag von Canistecture klick! gelesen und wurde mal wieder an etwas Erinnert. Einfach den Spaziergang mit dem Wauzel genießen. Sich um nix Gedanken zu machen. Nicht tausende von Bildern knipsen.... auch wenn ich das bei der tollen Abendstimmung gerne getan hätte. Mal tief durchatmen...
Nicht, dass ihr denkt, dass wir immer nur einen gehetzten Gassigang machen. Ganz im Gegenteil. Klar gibt es auch welche, wo einfach mal nicht so viel Zeit ist. Aber eigentlich genieße ich immer und versuche mein Leben für zumindest diese Zeit zu entschleunigen. Der wirklich sehr gelungene Beitrag Gassizeit ist quality time! von Canistecture hat mich mal wieder daran erinnert. Man vergisst es leider doch. Also haben wir das ganze Heute gleich in die Tat umgesetzt. Ohne Worte nur durch Körpersprache. Die große Knipse blieb zu Hause und wir haben für euch nur ein paar ganz wenige Apfelbilder mitgebracht.

Hier kommt unsere Einladung zur Langsamkeit!






Langsam ging es los und wir haben uns Zeit genommen und den Moment bewusst erlebt.


Schnüffeln

Einfach die Nase in den Wind halten und schnuppern. Selbst ich habe mal versucht zu riechen, was Bonjo da so interessant fand... hmm hat nicht geklappt. Aber ich liebe es, seine Nase zu beobachten!

Seite an Seite den Weg langschleichen ;)

Dann haben wir uns einfach mal mitten auf den Feldweg gechillt, die warme Sonne genossen und Bonjo ein paar Krauler.

Schlabbergrüße von Bonjo


Liebe Grüße Vicky


Kommentare:

  1. Tolle Bilder und danke fürs verlinken, das hab ich gleich mal auf meiner Facebookseite geteilt :-)

    Ganz liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Socke gibt mir oft gar keine Chance schnell zu sein, sei es, dass es ihr nicht gut es, sei es, es gibt für sie viele Dinge zu entdecken. Socke nimmt mich mit und zwingt mich langsam zu gehen, wenn ich es eilig habe. Und die Kamera bleibt in der Tasche, wenn Socke wegschaut.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt. Obwohl es gerade Motive in Hülle und Fülle gibt, müssen es nicht immer 1000 Bilder sein. Zur Zeit machen wir es uns auch mal auf dem Balkon gemütlich oder sind mit Freunden entschleunigt und die Zeit vergessend unterwegs. Ohne Kamera vor dem Gesicht...

    Es muss ja auch noch Zeit zum Chillen bleiben - gelle...

    Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  4. Solche langsamen Spaziergänge tun wirklich gut. Wir schlendern öfters einfach nur so durch die Felder. Emma und Lotte schnuppern in Ruhe und ich blicke einfach so über die Rapsfelder, die langsam beginnen zu erblühen. Das ist herrlich entspannend.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Beitrag, Bonjo. So versuchen wir es auch, immer mal hinzubekommen. Deshalb sind wir jetzt ganz oft am See, ein bisschen Stöckchenspielen, ein bisschen die Sonne genießen, das ist einfach super.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  6. Einladung angenommen und ganz langsam und mit Genuss euch begleitet.
    Wuff Ayka

    AntwortenLöschen
  7. Wie Recht ihr doch habt. Im Moment hab ich ganz oft das Gefühl das einfach alles viel zu schnell geht. Grade dann sollte man Versuchen eine Moment inne zu halten.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  8. Suuuuuuper Beitrag. Man sollte die Tage und Spaziergänge viel mehr genießen und alles mit mehr Ruhe und Gelassenheit angehen. Unsere Hunde werden es und danken.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie großartig, danke für die liebe Einladung, Bonjo. Genau das richtige in dieser stressigen Zeit und Welt. Meine Menschen haben es so oder so ähnlich auch am Wochenende mit meiner Schwester Anne und mir gemacht. Das war wie ein kleiner Urlaub. Unter der Woche haben unsere Menschen nur Zeit für kleinere Runden, aber umso mehr freuen wir uns aufs Wochenende und das Loslassen und Genießen.
    LG, dein Casper

    AntwortenLöschen
  10. Herrlich. Entschleunigen tut wirklich gut und ist auch soo wichtig. Im Moment wünsche ich mir nichts mehr als Zeit für die wichtigen Dinge, wie zB einen Spaziergang mit Moe, zu haben. Aber die Zeiten kommen wieder. Schön, dass du trotzdem ein paar Fotos gemacht hast (der Himmel ist der Wahnsinn).

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht aber toll aus! Besonders das Zungenfoto! So ein Entschleunigungsspaziergang ist schon super - besonders weil man sich in den Gedanken verlieren kann und voll und ganz auf den Vierbeiner eingehen kann!

    LG Jérôme

    AntwortenLöschen
  12. Das ist wohl der Unterschied zwischen einem altem und jungem Hund, der alte Hund entschleunigt alles von alleine...
    Liebe Grüsse
    Nadine

    AntwortenLöschen
  13. Wir haben ja auch einige Jahre mit einer hundifizierten Entschleunigung gelebt ... und wir zehren heute noch von dem, was wir gelernt haben - unsere Spaziergänge sind immer sehr entspannt und werden genossen. Deswegen gehe ich auch am liebsten alleine mit den Hunden spazieren ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  14. Ein schöner Spaziergang :)
    Gerade die Abendrunde liebt Frauchen :) Einfach ruhig dem Sonnenuntergang entgegen trotten und den Kopf frei haben :)
    Einfach mal nicht reden, keine Fotos sondern nur diesen schönen Moment genießen !!
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  15. oh schön - ja solche spaziergänge sind herrlich! einfach nur gemeinsam gehen und schweigen und genießen, muss auch mal sein!

    schleckerbussi
    quentin

    AntwortenLöschen
  16. Wir sind eh immer langsam. Mit oder ohne Knipse. Mehr als 2km in der Stunde schaffen wir nicht. Weil Frauchen Motive sucht, oder weil wir zusammen an einem Baumstamm oder einem anderen Gegenstand Quatsch machen, oder weil ich meinem Schnüffelhobby fröhne.

    Frauchen sagt, unser großer Spaziergang am Vormittag sei meine Zeit, die ich nutzen kann, wie ich will. Wenn ich trödeln will lässt sie mich. Wenn ich ihr sag, ich will Quatsch machen, entertaint sie mich. Das ist MEIN Spaziergang und sie ist zur Aufsicht dabei, dass mir nix passiert.

    Den restlichen Tag bin ich dabei, wenn sie ihre Frauchensachen macht.

    Wir lieben die Langsamkeit.

    Wedel
    BamBam

    AntwortenLöschen
  17. Recht hast Du - Entschleunigung ist wichtig! Und tolle Fotos wieder mal :-)
    Liebe Grüße vom Berge,
    Silke

    AntwortenLöschen
  18. Huhu Bonjo,
    eine SUUUUPER Idee, das machen wir auch manchmal so!
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  19. Tolle Fotos, super Hund!!!
    Ich bin jetzt in Bonjo ganz verliebt ❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo schön, dass du hier her gefunden hast!
      Ja er ist schon ein süßer Fratz!

      Liebe Grüße Vicky

      Löschen