Sonntag, 18. Januar 2015

Neu, neu und Prüfung bestanden!

Alles neu im Auto von meiner Vi! Zu meiner Sicherheit kam ein Gitter und damit ich nicht mehr alles dreckig mache eine neue Kofferraumdecke. Wobei ich mich ja frage, was ich denn dreckig machen soll.... ich bin doch immer voll sauber *kicher*

Also mir hätte die alte Decke ja auch gereicht, die konnte ich immer so gut beiseite schieben *doppelkicher*



Schnüffelt aber komisch...

Da soll ich jetzt rein?

Hmm ich weiß ja noch nicht.... das Ding berührt mich...

Diese Seitenteile stören ein bisschen!

Huhu

Och ja ist ja doch ganz bequem!
Diese Seitenteile sollten eigentlich mit Bändern befestigt werden, aber im Auto gibt es nix zum festmachen.... habt ihr vielleicht eine Idee????
Also diese Seitendinger stören aber immer noch!



Und dann musste meine Vi noch eine Prüfung mit mir machen! Und zwar den Sachkundenachweis für Hundehalterinnen gemäß § 3 Niedersächsisches Gesetz über das Halten von Hunden.

Also zuerst musste sie die Theoretische Prüfung machen und dann mit mir zusammen die Praktische. Ich habe mich natürlich von meiner besten Seite gezeigt und so hatte der Prüfer nix zu bemängeln! Ganz im Gegenteil wir sie wurde sogar gelobt *stolz nick*
Obwohl ich ja schon ganz schön aufgeregt war... aber der Prüfer war richtig nett und ich durfte, ja ihr lest richtig ICH DURFTE, ihn sogar ansabbern *kicher*

Und jetzt ist meine Vi ganz offiziell "Sachkundig" und darf Hunde halten.


Nachweis der Sachkunde
Ab dem 1. Juli 2013 müssen Hundehalter ihre Sachkunde nachweisen können. Hundehalter/innen, die sich nach dem 1. Juli 2011 erstmals einen Hund angeschafft haben und laut Gesetz nicht anderweitig als sachkundig gelten, müssen den Nachweis der Sachkunde über eine theoretische und praktische Prüfung erbringen... Im Verlauf der praktischen Prüfung soll unter anderem nachgewiesen werden, dass der Halter den Hund einschätzen kann, gefährliche Situationen erkennt und in der Lage ist, etwaigen Gefahren vorzubeugen. Der Halter muss den Hund so kontrollieren, dass von diesem keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung ausgeht.
 Quelle: http://www.ml.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=1810&article_id=93854&_psmand=7



Gibt es so was bei euch auch?
Schlabbergrüße Bonjo

Kommentare:

  1. Also die neuen Sachen im Auto deiner Vi finden wir super! Unser Frauli ist auch im Moment überlegen was sie mit uns im Auto macht, da es nämlich evtl. sein könnte das ich (Sam) die eine oder ander Kleinigkeit versehentlich kaputt gemacht habe *verlegenguck*. Nora und Rico schlafen immer wenn wir im Auto unterwegs sind, da wir es halt schnell langweilig.
    Ob es so etwas wie eure Prüfung bei uns auch gibt wissen wir gar nicht, aber Nora ist auch weit vor 2011 eingezogen. Aber herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.
    Liebe Grüße
    Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) soweit ich weiss gibt es sowas auch nur in Niedersachsen.
      Wenn die anderen auch schlummern, dann soll sich dein Frauchen mal nicht so anstellen!

      Löschen
  2. Hallo Bonjo! Klasse dass du die Prüfung so gemeistert hast! Man hat ja auchnichts anderes erwartet oder?

    Bei uns in Hessen gibt es noch keinen "Hundeführerschein" obwohl mein Frauchen der Meinung ist, dass dieser dem ein oder anderen mal gut tun würde! Wir finden das prinzipiell eine gute Sache, es gibt zu viele Menschen die sich einen Hund anschaffen und sich aber nicht mit ihm beschäftigen und ihn nicht händeln können.

    Mit deinen Seitendingern von der Schutzplane haben wir leider keine brauchbare Idee.
    Unsere Plane hat sowas nicht. Vielleicht wenn es zu sehr stört, die Ränder nach unten/wegklappen. Dann schützt es zwar nicht, stört aber auch nicht mehr ;)

    Wuff euer Joko + Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Naja das meiste hat ja meine Vi gemacht... ich musste nur brav bei Fuss gehen ;)
      Es ist auch nicht der Hundeführerschein sondern der Sachkundenachweis, ist noch was anderes...
      Ja stimmt, besser als dumm runhängen!

      Löschen
  3. Hallo Bonjo,
    herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung! Das habt ihr ja klasse gemacht.
    Hier in Schleswig-Holstein muss man die Prüfung glaube ich nur ablegen, wenn man einen sogenannten „Kampfschmuser“ hat. Ansonsten nicht, aber ich würde mir wünschen, dass das zur Pflicht würde.

    Für die Decke könnte ich mir Klettverschlüsse vorstellen, die ihr rechts/links an das Filz und an die Decke macht. Da gibt es mittlerweile recht Gute, die auch nicht verrutschen.

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag!
    Nicole & Moe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja es ist wirklich eine gute Idee sowas für Neuhundehalter einzuführen!
      Danke für die Idee, das werden wir mal ausprobieren!

      Löschen
  4. Wow, suuuuper! Das habt Ihr toll gemacht, Ihr zwei! Da bin ich ja sehr neugierig und werde mich die Tage mal melden, und Deiner Vi ein Loch in den Bauch fragen. Wir müssen ja den Hundeführerschein nicht machen, weil wir schon länger Hunde halten. Trotzdem hatten wir schon einmal überlegt, es einfach trotzdem zu tun...
    Was die Auto-Innendecke angeht: Die sieht super aus, und ich bin sicher, dass Du Dich daran gewöhnen wirst. Vielleicht kann Deine Vi ja mal versuchen, die mit Klettverschlüssen an die Seite zu pappen. Es gibt ja so fertige Klettverschluss-Streifen zum Aufkleben...

    Liebe Grüße und nochmal ganz herzlichen Glückwunsch!!!
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nicht der Hundeführerschein sondern der Sachkundenachweis! Aber frag ruhig, wir sind ja jetzt Schkundig ;) Ohh ja das ist eine gute Idee mit den Klett.

      Löschen
    2. Ja, meinte ich ja "Sachkundenachweis" heißt es halt ganz korrekt. Hundeführerschein ist UGS... ;-)
      Nicht dass Ihr jetzt aber zu Erbsenzählern werdet, ja? *grins*
      Liebe Grüße,
      Silke

      Löschen
    3. *grins* nein werden wir schon nicht ;)

      Löschen
  5. Na dann: Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.
    Phu, zum Glück gibt es solch eine Prüfung bei uns nicht, wobei ich die Idee dahinter ja eigentlich ganz gut finde (wenn ich mit ansehen muss wie so einige Leute ihre "dertutnixer" auf andeer Hunde loslassen zB, aber ich glaube auch nicht dass so eine Prüfung wirklich etwas an deren Verhalten ändert). Trotzdem bin ich froh, dass so was bei uns nicht Pflicht ist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, aber so ganz ausgereift ist diese Prüfung noch nicht, aber ein Anfang!

      Löschen
  6. Ganz herzliche Gratulation ihr Zwei!
    Bei uns ist das auch Pflicht (vier halbe Tage Praxis und für Neuhundehalter zusätzlich vier mal Theorie) - habe natürlich damals mein Frauchen auch nicht im Regen stehen lassen.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, aber ist ein bisschen anders als unsere Prüfung.

      Löschen
  7. Schön, dass Ihr jetzt sachkundig seid! Wurde ja auch mal Zeit... lach

    Ne, im Ernst, Herzlichen Glückwunsch!

    Trotzdem, ich glaube nicht an den Nutzen solcher Prüfungen, im Gegenteil, sie setzen Neuhundehalter unter Druck und unter Druck haben ohnehin schon viel zu viele Tiere zu leiden. Linda zum Beispiel würde sicherlich keine Begleithundeprüfung bestehen, ist aber genau das, ein wunderbarer Begleithund, der in der Regel keinen Scheiß macht. Ich finde, die Beziehung zum Tier und zum Umfeld ist wichtig, da kann das Kriterium nicht sein, ob der Hund 60 m bei Fuß läuft, jetzt einmal krass ausgedrückt.

    Und was passiert eigentlich mit den Hunden, deren Halter die Prüfungen nicht bestehen. Werden die weggenommen und in ein Tierheim gesperrt???

    Ich verstehe schon, dass manche Leute echt von nix ne Ahnung haben, aber ob das nach solchen Prüfungen besser ist? Und es zwingt Leute, die von nix ne Ahnung haben auf Hundeplätze, wo ja auch nicht alles Gold ist, was glänzt. Und wer muss es im Endeffekt ausbaden (so oder so)...

    Das einzige Kriterium, das für mich in dieser Sache gelten würde, ist, dass man damit versucht, die Hundehaltung einzudämmen, weil wahrscheinlich viele Neuhundehalter vor diesen Prüfungen zurückschrecken.

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so ganz Sinnvoll ist diese Prüfung nicht... aber der Ansatz ist schon mal ein Weg in die richtige Richtung.
      Es soll ja den Halter "Sachkundig" machen, dass dieser dem Hund seine Bedürfnisse erfüllt und keine Gewalt antut! Die Prüfung kann bei Nichtbestehen beliebig wiederholt werden (aber da wo wir die Prüfung gemacht haben ist in der Praktischen noch keiner durchgefallen, in der Theoretischen schon) Und man muss auch nicht an irgendwelchen Seminaren teilnehmen, man kann die Prüfung einfach so machen und so lange wiederholen bis man Bestanden hat (wenn das Geld reicht) Ja ist schon ein wenig sinnlos....

      Aber wenn es interessiert, was verlangt wird:

      Die Prüfung findet in verschiedenen Umgebungen statt:
      · A) Ablenkungsarmer Bereich oder Grünanlage
      · B) Verkehrsöffentlicher Raum

      · Die gesamte Prüfung kann mit dem angeleinten Hund abgelegt werden.
      A)
      · Handling am Hund
      · (Prüfling kontrolliert Zähne, Ohren und Pfoten)
      · Kontrolliertes Gehen an der Leine
      · Sitz oder Steh oder Platz oder Bleib
      · Kommen auf Ruf
      · Begegnung mit z.B. Jogger, Skater etc.
      · Begegnung mit anderen Personen (z.B. Spaziergänger, Menschengruppe)
      · Begegnung mit anderen Hunden
      Führen des Hundes ohne Belästigung, Behinderung oder Gefährdung von Passanten und/oder Hunden

      B)
      · Gehen an stärker befahrener Straße
      · Überqueren einer befahrenen Straße
      · Begegnung mit z.B. Radfahrern, Kinderwagen etc.
      · Begegnung mit anderen Personen / Menschengruppe
      Führen des Hundes ohne Belästigung, Behinderung oder Gefährdung von Passanten und ohne Gefährdung des Straßenverkehrs

      Die praktische Sachkundeprüfung gilt als nicht erfolgreich abgelegt, wenn
      1. der Prüfling seinen Hund nicht unter Kontrolle hat, beispielsweise, wenn der Hund
      · den Prüfling, die Prüferin/den Prüfer oder andere Menschen angreift,
      · sich in einer Situation minutenlang nicht mehr kontrollieren lässt,
      · andere Hunde wiederholt massiv belästigt und/oder bedroht und/oder angreift
      2. der Prüfling sich unangemessen verhält gegenüber:
      · dem Hund, z.B. durch übertriebene körperliche Härte
      · anderen Menschen, z.B. durch Rücksichtslosigkeit
      · einem anderen Hund, z.B. durch Treten, Schlagen oder Anschreien eines anderen Hundes, der sich seinem Hund nähert

      3. der Prüfling von den 11 geprüften Situationen 5 oder weniger erfolgreich
      absolviert.

      Auch nicht sozialverträgliche Hunde können die Prüfung bestehen, es kommt darauf an, wie gut der Hundeführer auf den Hund einwirken kann.
      Hilfsmittel wie z.B. Halti, Maulkorb, Futter oder Spielzeug sind in jeder Situation erlaubt.
      Falls Personen durch das Hund-Hundeführer (Prüfling)-Team behindert oder belästigt werden, kann die Prüferin/der Prüfer den Prüfling darauf hinweisen. Werden jedoch wiederholt Dritte behindert oder belästigt (trotz Hinweis der Prüferin/des Prüfers), ist der Prüfling durchgefallen.

      Löschen
  8. Aber wenn schon, sollte wenigstens der gesamte Kleintiermarkt überprüft werden. Denn Wellensittich, Hamster, Meerschwein und Co. darf bislang jeder ungestraft im Käfig verrotten lassen... Das noch dazu

    und dann wollte ich noch doppelseitiges Klebeband für die Kofferraummatte empfehlen.

    Nochmals liebe Grüße
    Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Bonjo, mit den Kofferraum Decken ist das so ne Sache. Unsere passt auch nicht so hunderprozentig ins Auto. Aber die Seitenwände stören Aaron nicht, das sie an den seiten bis zum Fenster gehen und festgetüdelt sind. Aber da der Kofferraum etwas kleiner ist als die Decke, haben wir etwas mehr Decke im Kofferraum als wir ursprünglich wollten. :-)

    Einen Sachkundenachweis müssen wir hier noch nicht haben. Generell finde ich den Grundgedanken echt gut. Die Umsetzung ist ja leider nur oftmals eher nicht so treffend. Wir haben ja freiwillig 2 Jahre Praktikum in der Hundeschule gemacht, da würden wir so eine Prüfung wenn die anstehen würde, dann auch ohne Murren mitmachen.
    viele Grüße
    Roveena und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Passen tut sie ja schon, es gibt nur rein gar nix zum drantüddeln, wir versuchen es mal mit Klettzeugs. Ja Grundgedanke schön aber leider nicht weiter gedacht...

      Löschen
  10. Hey Bonjo,

    erst einmal herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung! Toll habt ihr das gemacht!
    Hier in NRW musste ich auch einen Sachkundenachweis machen, aber bevor ich mir meine Abra angeschafft habe und der ist theoretischer Natur.
    Das was du beschrieben hast klingt mir sehr nach der BH (Begleithundeprüfung). Hat es damit etwas zu tun?
    Für die trainieren wir auf dem Hundeplatz, aber die ist nicht obligatorisch wie der Nachweis.
    Es ist immer wieder interessant, was die einzelnen Länder sich so einfallen lassen...

    Liebe Grüße,
    Mara und Abra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Nee mit der BH hat das nix zu tun. Bei der BH geht es ja hauptsächlich um den Hund. Bei dem Sachkundenachweis geht es um den Halter. Dieses Gesetzt wurde auch erst später beschlossen und rückwirkend mussten wir das machen. Es gibt noch keine wirkliche Überprüfung, ist halt noch alles nicht so überlegt...

      Löschen
  11. Glückwunsch zur bestandenen Prüfung! Das ist ja eine tolle Sache! Bei uns gibt es so etwas nicht aber wir hätten nichts dagegen, wenn dieser Hundeführerschein eingeführt würde - das ist ein Schritt in die richtige Richtung und motiviert vielleicht den ein oder anderen sich mit dem Thema Hund etwas genauer auseinander zu setzen, bevor er sich leichtfertig ein eigenes Tier anschafft.
    Und deine neue Kofferraumdecke sieht sehr komfortabel aus. Ich bin beeindruckt, wie perfekt du den Kofferraum ausfüllst!
    Liebe Grüße
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ja da tue ich kein Stückchen Platz verschenken ;)

      Löschen
  12. Super gemacht. Eigentlich habe ich nichts anderes von Euch erwartet....Hier darf man auch sachunkundig einen Hund halten. Puuuh, unser Glück.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  13. Herzlichen Glückwunsch - das habt ihr super gemacht - wir wussten das :-)

    Die Plane - hm - kleben oder Klettband - andübeln wollt ihr bestimmt nicht so gerne ....

    Liebe Grüße - Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) ja wir werden es wohl mit Klett versuchen...

      Löschen
  14. Ich habe auch so eine coole Decke fürs Auto -allerdings für die Rückbank wo ich immer sitze. Daher habe ich auch keinen Rat für dich wo diese nervigen Seitenteile festgemacht werden...
    Das mit eurer bestandenen Prüfung ist ja supi! Herzlichen Glückwunsch :-)
    Bei uns gibt es für alle Halter von Hunden über 40cm Rückenhöhe eine theoretische Sachkundeprüfung, aber das betrifft uns ja nicht. Eine praktische Prüfung müssen -glaube ich- nur die Listenhunde ablegen.

    *wuff* dein Buddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe ich stell mir gerade mich auf der Rücksitzbank vor *kicher*
      Danke :)

      Löschen
  15. Hallo Bonjo,
    wir gratulieren euch zur bestandene Sachkundeprüfung. Hier brauchen Hundehalter so etwas noch nicht ... zum Glück ;-) Aber wir sind ja nicht die ersten Hunde bei unserem Frauchen und Herrchen.
    Die Kofferraumplane sieht richtig edel aus. Na und für die Seitenteile habt ihr ja jetzt genügend Vorschläge ;-) Mit Klettband klappt es bestimmt.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja morgen probieren wir es mal mit dem Klettband...

      Löschen
  16. Huhu Bonjo,

    Klettband würde ich auch empfehlen für den Kofferraum. Aber erst mal gratuliere ich euch zur bestandenen Prüfung. Hier gibt es so eine Prüfung (bisher) noch nicht, nur ganz strenge Auflagen für "Kampfhunde". Die dürfen auch gar nicht mehr angeschafft werden, bei uns, müssen kastriert werden usw. Die Idee an sich finde ich nicht schlecht, nur die Umsetzung, naja. Im Endeffekt werden die Prüfung auch nur die ablegen, die verantwortungsbewusst sind. Das ist das Gleiche, wie bei der Hundesteuer. Da melden viele ihren Hund nicht an und die Ehrlichen sind die Dummen und zahlen immer mehr. Aber mal noch eine Frage interessehalber: Deine Vi hat die Prüfung jetzt bestanden. Darf denn dein Ni dann trotzdem auch mit dir rausgehen oder braucht er die Prüfung nochmal?

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ja die Idee nicht schlecht, aber schlechte Umsetzung!!!
      Hehe nein es dürfen beide mit mir Gassi gehen ;) Es muss ja nur derjenige diese Sachkundeprüfung machen, dem der Hund offiziell gehört. (auch schon wieder schlechte Umsetzung)

      Im Gesetz steht: "...Wird der Hund von einer juristischen Person gehalten, so muss
      die für die Betreuung des Hundes verantwortliche Person die erforderliche Sachkunde
      besitzen..."

      Löschen
  17. Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung und zur neuen Kofferraumausrüstung ;-)! So eine Prüfung finde ich um einiges sinnvoller als die mickrigen vier Hundestunden, die man bei uns absolvieren muss.
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Naja ob das jetzt sinnvoller ist..... es ist einfach nicht zu Ende gedacht worden....

      Löschen
  18. Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung ihr Lieben :-) In BW müssen auch nur die "Listenhunde" einen Sachkundenachweis erbringen.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Aha interessant wie unterschiedlich das alles ist....

      Löschen
  19. Glückwunsch zur bestandenen Sachkundeprüfung!War die neue Decke die Belohnung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, nee die war schon einen Tag vorher drin... das war Motivation ;)

      Löschen
  20. Wir gratulieren zur bestandenen Prüfung ganz herzlich. Bei uns gibt es auch eine Sachkundeprüfung, die jeder Hundehalter abhalten muss. Wir durften uns 2 Stunden einen Vortrag von einer Tierärztin anhören und das wars dann auch schon. Keine Fragen oder praktische Prüfung. Dafür durften wir 20 Euro bezahlen und uns stolz als sachkundige Hundehalter bezeichnen. ????

    Dein Kofferraum mit der neuen Decke sieht doch sehr gemütlich aus, lieber Bonjo.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen